21 Lebenswerte UND DU!

Glaubst du an Chakren und so einen Quatsch? Das ist natürlich eine scherzhaft gemeinte Frage, denn ich bin jemand, der an so etwas glaubt.

Für mich sind meine Chakren Teil meiner feinstofflichen Grundausstattung. Ihre ganz unterschiedlichen Qualitäten und durchaus gut spürbaren Energien gehören für mich ganz selbstverständlich zum Leben als Mensch auf Gaia dazu.

Und es fühlt sich stimmig für mich an, wenn ich dann lese, was beispielsweise so über das Herzchakra geschrieben wurde. Also ich kann das richtig in mir fühlen, was in den uralten Texten bereits seit Jahrtausenden überliefert wird, egal von welchem Kontinent.

Das Herzchakra steht unter anderem für: Liebe, Empathie und Verbundenheit. Dies waren die drei mir am deutlichsten erscheinenden Wörter, und ich habe sie als Lebenswerte in eine Liste aufgeschrieben.

Dann habe ich mir das nächste Chakra angesehen und die nächsten drei Begriffe aufgeschrieben, usw. So entstanden 21 Lebenswerte, die unsere Chakra-Qualitäten gut beschreiben.

Es fühlte sich für mich stimmig an, dass ich bei einem inneren Erleben dieser Lebenswerte auch eine positive, vielleicht sogar eine sich heilsam anfühlende Auswirkung auf meine sieben inneren Energiezentren bemerken würde.

Mir geht es dann immer gut, wenn ich diese Werte leben kann. Forscher sagen ja, das hätte auch eine sehr positive Auswirkung auf unser Immunsystem. (Darf man dieses Wort heutzutage noch benutzen oder schon nicht mehr?)

Übrigens, ich bin nicht „der mit den Chakren und den Werten“. Ich bin nur ein Mensch, der neu schreiben gelernt hat. Ich schreibe vor allem über meine persönlichen Erfahrungen. Ich gehöre keiner Sekte an und will auch keine gründen.

Ich besitze auch gar kein Copyright über diese 21 Lebenswerte, sie gehören ja zur Grundausstattung eines Menschen dazu, unsere Chakren. Zumindest passt diese Sichtweise am besten zu meiner persönlichen Erfahrungswelt.

Chakren und ihre Eigenschaften kennen wir schon seit Jahrtausenden. Jeder kann lernen, diese Qualitäten zu leben. Einige dieser Lebenswerte werden in der heutigen Welt leichter zu erfüllen sein, andere brauchen möglicherweise einige Jahre, bis sie in uns wachsen können.

Hi, ich bin Nils. Ich schreibe und lerne gerade 2D-Animationskunst.

Auf meinen Seiten berichte ich über meine künstlerischen Projekte: LUNAS ERWACHEN und LICHTWELTEN, in denen diese Lebenswerte eine wichtige Basis darstellen.

Ich hoffe, du fühlst dich wohl auf meinen Seiten!

Meine persönlichen Grundbedürfnisse als Mensch sehe ich in genügend naturreinem Bio-Gemüse, hochwertige Bio-Fette, Bio-Samen und Nüsse, Bio-Vollkornmehl, sauberes Wasser, Internet und einem warmen Dach über dem Kopf. Damit komme ich persönlich jedenfalls gut zurecht. Wenn ich mir diesen „Luxus“ erlauben kann, fühle ich mich auch innerlich sicher, egal wie viel Geld ich verdiene. Das ist ein gutes Gefühl. Ich fühle mich dann geborgen auf Gaia.

Wenn ich meine Kreativität voll ausleben kann, dann erzeugt das in mir Freude und ein tiefes Wohlbefinden. Andere können ihre Kreativät vielleicht dazu nutzen, sich zu überlegen, wie sie sich dieses Wohlgefühl und diese Freude im Leben durch ihre täglichen Taten, Gedanken und Gefühle erschaffen können. Ich fühle mich gut, wenn diese Lebenswerte erfüllt sind. Sexualität gehört übrigens ebenfalls zu diesem zweiten Chakra, aber damit mögen es alle sehen wie sie möchten.

Mut gehört dazu, uns unabhängig zu fühlen und dabei den eigenen Selbstwert zu entdecken und zu leben. Es ist unser Licht, nicht unsere Dunkelheit, was wir am meisten fürchten. (Dieser Text wird häufig Nelson Mandela zugeschrieben, er stammt aber von Marianne Williamsen, geb. 1952, basierend auf den Lehren „Ein Kurs in Wundern“.)

Liebe, Empathie und Verbundenheit: Vielen erscheinen diese als unsere wichtigsten Werte, doch auch sie funktionieren am besten immer im harmonischen Einklang mit allen 21 Lebenswerten zusammen. Alle Werte unterstützen sich und tragen das „Gutgefühl“ zusammen.

Wenn ich ehrlich und wahr bin, dann erlebe ich perfekte Kommunikation. Dann gibt es keine Unklarheiten. Wobei wir Wahrheit nur in Form verschiedener Perspektiven wahrnehmen können, die Rechenleistung unserer Gehirne ist nicht gut genug, um alle Wahrheitsperspektiven gleichzeitig wahrzunehmen. Yogis, Schamanen und manche Esoteriker (sorry!) können es trotzdem auf ihren Innenreisen erleben.

Ich habe die persönliche Erfahrung gemacht, wann immer ich meiner tief im Inneren spürbaren Intuition folge, dann führt dies zu meiner persönlichen Entwicklung förderlichen Erkenntnissen, also zu Weisheit. Wir sind auch weise, wenn wir unser inneres Vorstellungsvermögen aktivieren. Fernsehen lässt es verkümmern. Visionieren, Tagträumen und in der Phantasie verreisen, warum lernen wir so etwas eigentlich nicht in der Schule?

Wir sind hier auf Gaia, um unseren Seelenplan zu erfüllen. Daran glaube ich nicht nur, es fühlt sich auch gut an, wenn wir unsere inneren Entwicklungsmöglichkeiten erkennen und diesen mit Hilfe unserer Intuition und allen unseren anderen Lebenswerten auch nachfolgen, Schritt für Schritt. Auf dieser Ebene können wir auch das Einheitsbewusstsein des großen Wir’s entdecken. Wenn wir in unser Sein gehen, können wir es in uns fühlen.

Hier geht es weiter…

Außerdem…

This page is also available in: Englisch

Deutsch